Warum Echthaar? Die Vor- und Nachteile von Echthaarperücken

Echthaar hat gegenüber synthetisch hergestelltem Haar viele Vorteile, allem voran die absolut natürliche Optik. Perücken aus Echthaar verhalten sich in Bezug auf Haarfall und Haarbewegung exakt so wie natürlich gewachsenes Haar. Die Verarbeitung auf (Teil-)Monofilament garantiert, dass das Haar der Perücke genau so am Kopf liegt wie Eigenhaar. Ganz wie natürliches Haar wächst es senkrecht aus der künstlichen Kopfhaut heraus. Aus diesem Grunde fällt es natürlich.

Vorteile

Und mehr noch: Echthaarperücken bestechen nicht nur durch ihre natürliche Optik, sie fühlen sich auch natürlich an. Sowohl für den Träger, der nicht das Gefühl hat, eine Kappe zu tragen, als auch für andere, die mit dem Haar des Trägers von Echthaarperücken in Berührung kommen.

Frisieren einer Echthaarperücke

Überdies lässt sich Echthaar frisieren wie natürliches Haar. Auch dies liegt einerseits an der Anbringung auf hochwertiges Monofilament. Beliebiges Scheiteln ist möglich. Andererseits können Echthaarperücken gestylt werden wie natürliches Haar. Ob Bearbeitung mit Lockenstab oder Glätteisen, ob Wasserwellen oder Thermowickler – alles, was beim Eigenhaar möglich ist, ist auch bei Echthaarperücken denkbar. Fönen inklusive.

Echthaar kann in Form geschnitten werden (nur denken Sie daran, dass es nicht mehr nachwächst), und theoretisch können Sie es sogar färben. Dazu wird die Echthaarperücke in die mit Folie ausgekleidete Badewanne gelegt, das Haar dann nach Packungsanleitung behandelt. Auch sind Dauerwellen möglich. Beides geschieht jedoch auf eigene Gefahr; denn Echthaarperücken sollten immer behandelt werden wie besonders empfindliches, strapaziertes Eigenhaar. Von aggressiven Stylingmethoden ist daher eher abzuraten. Vielmehr sollte sich der Perückenträger schon vor der Auswahl seiner Perücke Gedanken über Form und Farbe machen. Zwar werden mittlerweile auch Perücken aus formbarem Kunsthaar angeboten, dennoch bleibt echtes Haar in Bezug auf seine Frisierbarkeit unangefochten.

Ein weiterer Vorteil ist die längere Lebensdauer einer Echthaarperücke. Mit einer speziell auf Perücken abgestimmten Pflegeserie kann die Haltbarkeit sogar verlängert werden.

Nachteile

Stichwort Pflege: Dies ist einer der Nachteile von Echthaarperücken. Gegenüber Kunsthaarperücken sind sie sehr pflegeintensiv. Wie das eigene Haar auch, muss man sie waschen und gegebenenfalls mit einer Spülung oder Kur bearbeiten. Danach wird die Echthaarperücke auf einem Perückenkopf gezogen und in Form geföhnt bzw. gekämmt. Die Pflege von Echthaarperücken ist also mindestens genau so zeitaufwändig wie jene von langem Naturhaar.

Ein weiterer Nachteil ist, dass die Auswahl an Echthaarperücken weitaus kleiner ist als die von Kunsthaarmodellen. Wer jeden Tag einen anderen Look oder immer den modernsten Schnitt und die ausgefallenste Modefarbe tragen und aus diesem Grunde eine kleine Perückensammlung aufbauen möchte, fährt mit Kunsthaarperücken günstiger.

Nicht zu verschweigen ist der bedeutend höhere Anschaffungspreis von Echthaarperücken. Hochwertige Verarbeitung und qualitativ ausgezeichnetes Haar hat eben seinen Preis. Dieser relativiert sich jedoch wieder, wenn man an die längere Lebensdauer der Echthaarperücke denkt. Eine Kunsthaarperücke eignet sich gut, wenn nur eine gewisse haarlose Periode überbrückt werden soll, beispielsweise die Zeit nach einer Strahlentherapie, bis das eigene Haar wieder nachgewachsen ist. Hier würde sich die Investition in eine Echthaarperücke nicht in jedem Falle auszahlen. Wer jedoch täglich und über einen längeren Zeitraum auf seine Perücke angewiesen ist, kommt an Echthaar im Prinzip nicht vorbei.

Wer eine Echthaarperücke haben möchte, aber gleichzeitig an einem günstigen Preis interessiert ist, fährt mit den Modellen aus asiatischem Haar gut. Als Faustformel lässt sich festhalten, dass der Preis von Echthaarperücken aus asiatischem Haar ungefähr die Hälfte von jenen beträgt, die aus europäischem Haar geknüpft werden – und das bei identischen Eigenschaften.

Author: Christian

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.