Partyperücken

PartyperückenSie ist das Mode Accessoire schlechthin. Sie verändert das Aussehen eines Menschen schlagartig. Sie ist äußerst wechselhaft. Sie ist attraktiv und manchmal zum Totlachen komisch. Die Perücke hat ihre modische Zeitreise über viele Jahrhunderte hinweg perfekt gemeistert. Bis heute wird sie getragen, und kaum eine Party kommt auch schließlich ohne sie aus.

Die richtige Perücke machts!

Sicherlich, damit die neue Perücke kein Partybrüller wird oder die Partyperücke als solche einfach zu „echt“ daherkommt, sollte man schon eine Auswahl haben um die richtige Perücke auf den Kopf zu bekommen. Einige Beispiele von Partyperücken sollen die Auswahl erleichtern und vielleicht eine Inspiration für kommende Käufe werden. Während der Fußball WM waren zum Beispiel die sogenannten Afro-Perücken in Deutschland-Farben der Renner. Die Afro-Frisur als solche ist derweil gar nicht einfach auf natürlichem Wege herzustellen. Sie ist tatsächlich denjenigen Afrikanern vorbehalten, deren Haar schön dicht wächst. Der „Afro“ war in den Siebziger Jahren der letzte Schrei und wurde relativ erfolglos bis hin nach Japan kopiert. Wer also keine afrikanischen Wurzeln hat und es sich einfach machen will, kann diesen Look auch käuflich erwerben. Es gibt sie mittlerweile in allen erdenklichen Farben und Farbkombinationen.

Ein anderer sehr beliebter Party Gag ist die Kleopatra Perücke, benannt nach der bekannten Kaiserin. Es ist ein einfacher Pagenschnitt, natürlich tiefschwarz und obligatorisch mit Pony. Bisweilen erinnern die Perücken auch an die griechische Sängerin Nana Mouskouri. Ein dritter Klassiker darf nicht fehlen: Die Wuschel-Frisur à la Rod Stewart im bewährten Stil der 1980er Jahre: Vorne kurz, hinten lang! Diese Frisur ist als Perücke ähnlich voluminös wie der Afro aber durch das glatte, gestufte Haar aufgebauscht. Zu guter Letzt gibt es noch den Lockenschopf – oft vielfarbig und kurz gehalten.

Perfekt für Kostüme

Die Frisuren sind Ideen oder auch Typen, die sich mit unterschiedlichen Kostümen perfekt kombinieren lassen. Was jedoch den wichtigsten Faktor einer Perücke ausmacht ist die Qualität der Verarbeitung. So sind hochwertige Modelle auf sogenannte Tressen geknüpft und mit einem Gummizug rund um den Haaransatz versehen, um die Passform zu halten. Die einzelnen Haare der Perücke sind in den Tressen fest vernäht. Eine Partyperücke muss nicht die hochwertige Qualität einer sehr teuren, handgeknüpften Perücke haben, aber je besser sie ist, desto mehr Spaß machen sie. Die einzelnen Haare fallen nicht so leicht aus, die Perücke hat auch nach ein oder zwei Waschgängen noch ihre ursprüngliche Form und Farbe und das ein geknüpfte Haar lässt sich noch immer bürsten ohne sofort zu verfilzen. So können weitere spaßige Partys oder Faschinge folgen. Sollte eine Perücke zu Anlässen getragen werden, die viel Bewegung zur Folge haben, so zum Beispiel Fastnacht Umzüge, Karneval und anderes, bietet es sich an, die Perücke neben dem meist vorhandenen Gummizug noch durch Perückennadeln fest zu knüpfen. Diese Methode ist ebenfalls seit Jahrhunderten bekannt und wird erfolgreich angewendet.

Pflege und Lagerung einer Partyperücke sollte nicht allzu aufwändig sein. Schließlich trägt man das Teil nur kurze Zeit im Jahr. Gute Anbieter senden zumeist beim Kauf einer Perücke einen kleinen Beutel mit ein oder man wird selbst aktiv und ersteht einen solchen extra für den Zweck der Aufbewahrung. Sollte dies nicht möglich sein, tut es auch eine Tüte aus Plastik. Besonders schön sind Schachteln und extra dafür vorgesehene Perückenständer, die auch die Passung der Perücke schonen. Zudem kann man mittels der Perücken Ständer die Perücke besonders gut bearbeiten. Beim Betrachten der Perücke auf einem Ständer können zusätzlich neue Ideen entstehen.

Author: Christian

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.