Literatur zum Thema Perücken

Möchten Sie sich noch weiter in die Materie der Perücken vertiefen? Ob es um krankheitsbedingten Haarausfall und dessen Kaschierung geht, um die Geschichte der Perücke in den verschiedenen Epochen und Kulturen, um das Perückenmacherhandwerk oder eine ganz praktische Materialkunde für Friseure und Maskenbildner – hier finden Sie eine kleine Auswahl weiterführender Literatur.



Sophie van der Stap: Heute bin ich blond. Das Mädchen mit den neun Perücken.
Erfahrungsbericht einer mit einundzwanzig Jahren an Krebs erkrankten Frau. Sie kauft neun verschiedene Perücken und schlüpft damit in neun verschiedene Rollen, denen sie verschiedene Namen gibt: Pam, Daisy, Blondie, Platina, Sue, Oema, Stella, Bebé und Lydia. Die verschiedenen Persönlichkeiten helfen ihr bei der Bewältigung ihrer Krankheit. Und schließlich steckt in jeder dieser Persönlichkeiten ein Stück Sophie.


Ralph M. Trüeb: Haare. Praxis der Trichologie
Dieses bilderreiche Standardwerk von Ralph M. Trüeb zeichnet die physiologischen Grundlagen des Haarwuchses nach sowie die Formen einzelner Haarerkrankungen, um dann Therapiemöglichkeiten aufzuzeigen. Perücken spielen hier unter dem Stichwort „Camouflage und Haararbeiten“ eine Rolle. Ein umfangreiches Kapitel widmet sich dem Zusammenhang von Haaren und Psyche.


Katharina Rossmann und Christiane Willems: Haarlose Zeiten
Dieser Ratgeber für Chemotherapie-Patienten beschäftigt sich intensiv mit der Erschütterung des Selbstbildes, die das haarlose Ich im Spiegel plötzlich verursacht. Ein umfangreiches Kapitel zur Perückenkunde wird ergänzt durch die Darstellung modischer Kopfbedeckungen udn Tuchbindetechniken.


Ralph M. Trüeb und Doris Lier: Hauptsache Haar. Das Haar im Spiegel von Medizin und Psychologie
Um den Effekt von vollem Haar auf unser psychisches Gleichgewicht geht es auch in diesem Standardwerk Trüebs. Ob Frisuer, Mediziner oder Betroffener – dieses Nachschlagewerk ist für jeden geeignet, der sich mit dem Haarwachstum bzw. Nichtwachstum auseinandersetzt.


Petra Jany, Karsten Diekmann, Hanna Lipp-Thoben und Dieter Lück: Friseurfachkunde
Dieses klassische Lehrbuch widmet sich allen Themen, mit denen sich ein professioneller Friseur auseinandersetzen muss. Im Kapitel „Haarschnitt – Frisur – Haarersatz“ werden die verschiedenen Arten von Haarersatz diskutiert, das Unterkapitel „Haarsorten“ behandelt die Vor- und Nachteile von Echthaar und Kunsthaar.


Jenny Latz: Wirksame Hilfe bei Haarausfall
Ursachen erkennen, Lösungen finden. Tipps für einen selbstbewussten Alltag. Besser leben mit HAIRCOACHING
Das Haircoaching von Jenny Latz geht nicht nur auf die medizinische und psychische Seite des Haarverlustes ein, sondern informiert auch kompetent über Therapieformen. Hierbei finden nicht nur die aktuellen Arzneimittel Erwähnung, sondern auch Hilfsmittel wie Haartransplantationen und Perücken.


Isabelle Gazar von Hirzel: Haarausfall. Was tun?
Haarwuchsmittel, Medikamente, Haartransplantation und Haarersatz – Dieses Selbsthilfebuch behandelt auch die Möglichkeit, den Haarverlust mit Perücken zu kaschieren.


Nicole Tiedemann: Haar-Kunst. Zur Geschichte und Bedeutung eines menschlichen Schmuckstücks
Dieses Monumentalwerk – eine Promotionsarbeit – behandelt Haarsymbolik, verschiedene Haar-Mythen, Haar-Rituale und wirft im Kapitel „Haare in Mode“ einen historischen Blick auf die Perücke.


Christian Janecke: Haar tragen. Eine kulturwissenschaftliche Annäherung
Aus kulturwissenschaftlicher Perspektive näher sich Christian Janecke dem Menschen und dessen Haupthaar und bietet obendrein einen kurzweiligen Lesegenuss.


Jochen Luckhardt (Hrsg.): Lockenpracht und Herrschermacht.
Perücken als Statussymbol und modisches Accessoire. Begleitband zur Ausstellung im Herzog-Anton-Ulrich-Museum Braunschweig 2006. Koehler und Amelang, Leipzig 2006


Ina Siegel und Christian Siegel: Handbuch für Maskenbildner. Grundlagen, Materialien, Anwendungen
Dieses ausführliche Lehrbuch beschäftigt sich anschaulich mit der Maskenbildung, vom Schminken und historischen Frisieren bis zur Herstellung von künstlichen Haarteilen. Inklusive Materialkundekapitel über Kunst- und Echthaar.


Hans W Kern (Autor, Illustrator), Reinhard Welz (Vorwort, Herausgeber), Sonja Steiner-Welz (Illustrator): Die Techniken der Haararbeiten und ihre Verwendung: Zopf, Tressen, Locken, Transformation, Perücke, Toupet, Tamburieren, Fontage, Chignon
Ein historisches Lesebuch nicht nur für Fachleute mit vielen anschaulichen Abbildungen


Susanna Stolz: Die Handwerke des Körpers. Bader, Barbier, Perückenmacher, Friseur. Folge und Ausdruck historischen Körperverständnisses. Jonas, Marburg 1992


Marion Mannsperger: Frisurenkunst und Kunstfrisur. Die Haarmode der römischen Kaiserinnen von Livia bis Sabina (Bonn 1998)


Zeitschrift Ägyptomanie: Ägyptomanie Nr.12 – Die Faszinierenden Geheimnisse des Alten Ägypten: Kunstvolle Frisuren und Perücken – Sesostris III – auf dem Höhepunkt der Macht – Meisterwerk der Technik: der Nilometer


Oskar Barthold und Peter Fischer: Schminke, Puder und Perücke. Eine Anleitung zur Herstellung der Bühnenmaske für Laienspieler


– Heinrich Meyer zu Ermgassen (Hrsg.): „Wie ich in Marburg ankam…“. Lebens- und Familiengeschichte des Marburger Perückenmachers Johannes Kuntz (1760–1831) von ihm selbst verfasst. (= Marburger Stadtschriften zur Geschichte und Kultur; Bd. 75). Rathaus-Verlag, Marburg 2003

Bildquelle: aboutpixel.de / Lesepause © Gerd Gropp

Author: Christian

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.