Haare als wichtiges Körperteil

Kaum einem Körperteil wird heute so viel Beachtung geschenkt, wie dem Kopf und den darauf wachsenden Haaren. Obwohl die Haare für uns keinerlei Funktion haben außer, dass sie unsere Kopfhaut vor der Sonne schützen, sind sie für viele von uns von sehr großer Bedeutung.

Gerade für Frauen, aber auch für Männer ist ein gesunder Haarwuchs wichtig und ein Symbol für Schönheit. Volles Haar strahlt Vitalität und Jugendlichkeit aus. Nicht umsonst werden viele Millionen Euro jährlich für Haarpflegeprodukte ausgegeben. Und auch wenn Haare keine wichtigen Funktionen haben, sind sie uns gerade in sozialer und psychologischer Hinsicht und auch in vielen Bereichen unseres Lebens sehr wichtig.

Haarausfall

Haarausfall und dünne Haare sind für die meisten Menschen nicht nur unangenehm und sehen nicht schön aus, sie wirken sich auch negativ auf das soziale Umfeld und die Psyche aus. Wer möchte schon gerne angestarrt werden, weil er unfreiwillig eine Glatze hat. Natürlich geht es dabei vor allem um das Aussehen. Denn wer mit seinen Haaren unzufrieden ist, der ist auch mit seinem Aussehen nicht immer zufrieden. Somit sind Haare ein wichtiges und zentrales Thema für die Psyche des Menschen. Wer sich gut und schön fühlt, der strahlt diese Schönheit aus.

Aussehen ist in vielen Situationen wichtig. Ob für den Job, die Liebe, für Freundschaft oder neue Bekanntschaften. Bei längeren Partnerschaften, Geschäftsbeziehungen und Freundschaften zählt natürlich viel mehr das Vertrauen, die Liebe, Zugehörigkeit, gemeinsame Interessen, Zukunftspläne und vieles mehr, aber wenn wir jemanden neu kennen lernen, ist vor allem das Aussehen entscheidend für den ersten Eindruck. Wer sich nicht schön fühlt und nicht selbstbewusst ist, der hat im Alltag oftmals schon verloren.
Wie soll uns zum Beispiel jemand lieben, wenn wir uns selbst nicht lieben oder wie sollen wir den Job bekommen, wenn wir nicht einmal Augenkontakt halten können, weil wir uns wegen unserem Äußerem schämen und so auch kein Wort rausbekommen. Unser äußeres Erscheinungsbild trägt entscheidend dazu bei, wie wir von anderen gesehen werden und wie wir uns selbst sehen. Und es hat eine Vielzahl von psychologischen und sozialen Konsequenzen. Daher ist es nicht verwunderlich, dass Menschen überall auf der Welt versuchen, ihr Aussehen mit den verschiedensten Hilfsmitteln zu verändern und sich so an soziale und individuelle Standards anzupassen. Eine der einfachsten und zugleich wichtigsten und effektivsten Möglichkeiten zur Veränderung des Aussehens bieten die Haare.

Haare sind sehr variabel und individuell – zum Beispiel zeigen sich bedeutsame Unterschiede im Hinblick auf Farbe, Länge, Textur, Stil, Fülle, Lokation und Echtheit. So gibt es natürlich auch zahlreiche Unterschiede im Aussehen, was auch gut ist, weil wir nicht alle den gleichen Geschmack und Stil haben. Haare kann man nicht nur schneiden, kämmen, locken, flechten, färben, rasieren und auch frisieren. Voraussetzung dafür sind natürlich volle und dichte Haare.

Haare verraten aber auch etwas über das Alter, das Geschlecht, die soziale Gruppe, den sozialen Rang und nicht zuletzt die Individualität. Haare sind also nicht nur wichtig, weil sie entscheidenden Einfluss auf die äußere Erscheinung haben, sondern weil sie auch wichtige Informationen über ihren Träger vermitteln.

Männer haben oft dichtere Haare als Frauen, und ihre Haare wachsen schneller als Frauenhaare. Aber gerade für Frauen sind Haare ein wichtiges Thema und ein Grund für schlechte Laune und psychische Probleme, wenn die Trägerin unzufrieden ist.
Jeder zweite in Europa ist von Haarausfall betroffen und muss jenseits des 20. Lebensjahres mit Haarausfall oder dünner werdenden Haaren rechnen. Mit den Haaren schwindet bei vielen auch das Selbstbewusstsein. In den Augen der anderen erscheinen Männer mit Glatze weniger vorteilhaft als Männer mit vollem Haar. Männer mit vollem Haar strahlen Dynamik, Jugendlichkeit, Attraktivität und Sexualität aus und wirken auf Frauen so viel anziehender. Natürlich kann auch eine Glatze schön sein. Immer mehr Menschen schneiden sich die Haare sehr kurz oder rasieren sie komplett ab und liegen damit voll im Trend. Wem so eine Frisur aber nicht steht, oder wer gezwungenermaßen eine Glatze bekommt, der leidet oftmals darunter.

Was tun?

Heutzutage gibt es einige Therapien, um den weiteren Verlust zu stoppen und neue Haare sprießen zu lassen. Ob das hilft oder nicht, sei dahin gestellt. Oft ist dies auch mit hohen Kosten verbunden. Eine andere Alternative, die nicht nur günstig, sondern auch effektiv und vor allem schnell ist, sind Echthaarperücken.

Echthaarperücken bieten schönes und dichtes Haar und ein gesundes Selbstbewusstsein. Ganz egal ob kurz oder extra lang, ob sportlich modern oder klassisch edel, ob seidig glatt oder traumhaft lockig, einfarbig oder auch gesträhnt.
Es gibt zahlreiche Unterschiede in Qualität, Verarbeitung, Modelloptionen und Pflege.

Bildquelle: aboutpixel.de / hairstyling © Christoph Ruhland

Author: Christian

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.